KfW-Förderung

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist wohl die bekannteste staatliche Förderbank. 1948 ursprünglich zum Wiederaufbau der vom Krieg zerstörten Städte gegründet, vergibt die KfW-Bank auch heute noch im Rahmen der Förderung von selbst genutztem Wohneigentum besonders zinsgünstige Kredite. Der Antrag auf eine KfW-Förderung muss vor Beginn der Baumaßnahmen vom Bauherrn bei seinem Baufinanzierer gestellt werden.


Anzeige:

Die KfW-Förderung bietet neben einem zinsgünstigen Darlehen weitere Vorteile:

  • Im Gegensatz zu den Förderprogrammen der Bundesländer gibt es bei der KfW-Förderung keine Einkommensgrenze.
  • Ausserdem kann das Darlehen mit anderen öffentlichen Zuschüssen kombiniert werden.
  • KfW Kredite können nachrangig ins Grundbuch eingetragen werden.

Die KfW bietet auch eine Reihe von Förderprogrammen z. B. für altersgerechtes Umbauen sowie energieeffizientes Bauen und Sanieren (Bau von KfW-Effizienzhäusern) an.